Nach einer umfangreichen Theorieausbildung mit praktischen Übungen startet man auf ca. 1.200 m Höhe, wo der Schüler nach dem „OK“ des Lehrers das Flugzeug verlässt und eine automatische Auslösung – eine sogenannte Aufziehleine – öffnet seinen Fallschirm. Diese Automatiksprünge dienen dem Erlernen einer optimalen Absprunghaltung und der bewussten Wahrnehmung der Körperlage im Luftstrom.

Im selbstständigen Schirmflug hat der Schüler dann ständig Funkkontakt mit einem Lehrer, sodass er auch hier noch korrigierend unterstützt werden kann. Der Absprung und die Landung werden zudem auf Video festgehalten und zur Vorbereitung der nächsten Sprünge/Landungen analysiert. Nach mindestens sechs erfolgreichen Automatiksprüngen ist ein großes Ziel erreicht: Der freie Fall!

In dieser Phase öffnet der Schüler seinen Fallschirm selbst. Die anfängliche Freifallzeit von 2-3 Sekunden (Absprunghöhe ca. 1.200 m) wird mit zunehmender Erfahrung und Sicherheit des Schülers schrittweise bis auf ca. 50 Sekunden (Absprunghöhe ca. 3.500 m) erhöht. Beherrscht der Schüler den stabilen Freifall aus voller Absetzhöhe, kann er damit beginnen, sich bewusst in der Luft zu bewegen, z. B. mit Vorwärtsfahrt, Drehung oder Salto.

Nach dem Lehrgang kann die Schulung an den folgenden Wochenenden ganzjährig fortgeführt werden. Individuelle Betreuung durch unsere Lehrer bringt den Erwerb der Fallschirmspringer-Lizenz Sprung für Sprung rasch näher. Da die Schüler allerdings im Verlauf der Ausbildung unterschiedlich schnell vorankommen, kann ein genauer Termin für die Lizenzprüfung im Voraus nicht angegeben werden.
Während der einzelnen Ausbildung erlernt der Schüler verschiedene kontrollierte Bewegungen wie Drehungen, Rollen oder Salti im freien Fall sicher durchzuführen. Das Erreichen dieses Ziels und die dafür erforderliche Sprunganzahl sind individuell sehr unterschiedlich. Mindestens 23 Sprünge mit manueller Auslösung sind erforderlich, bis ein Schüler die Prüfungsreife erlangt. (Prüfungsgebühr 100,- Euro)

Die Kosten für einen Anfängerlehrgang betragen derzeit 475,- Euro und beinhalten 6 Absprünge mit automatischer Auslösung sowie alle dazu erforderlichen Ausrüstungsgegenstände und Unterrichtsmaterialien. Sie starten Donnerstags und gehen über 4 Tage bis Sonntags. Termine nach Absprache.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf: (Ansprechpartnerin Kristina Sparke)